Das Antoniter-Forum wurde Ende 2019 aufgelöst. Vorläufig soll hier jedoch sein Internetauftritt in angepasster Form beibehalten werden, um interessierten Personen die darin aufbereiteten Informationen weiter zur Verfügung zu stellen.

Es wird daran gearbeitet, die wesentlichen Inhalte der Website in eine thematisch verwandte zu integrieren. Zurzeit ist nicht absehbar, wann und mit welchem Ergebnis dieses Vorhaben abgeschlossen sein wird.





Das Anliegen des Antoniter-Forums war es, das historische Erbe des Antoniter-Ordens zu pflegen, also den Spuren einer karitativ-sozialen Gemeinschaft des Mittelalters nachzugehen, die inzwischen immer bekannter geworden ist, zumal ihre wissenschaftliche Erforschung in den letzten 30 Jahren große Fortschritte erlebte.

    Gerade durch die Beschäftigung mit dem Antoniter-Orden lassen sich sehr konkrete Einblicke ins mittelalterliche Alltagsleben gewinnen, vor allem in die damaligen Formen sozialer Fürsorge.
 
    Wer sich also für diese Thematik interessiert, findet hier viele nützliche und anschauliche Hinweise, vermittelt  nicht zuletzt durch die wissenschaftliche Zeitschrift der Gesellschaft, das ANTONITER-FORUM.






Bildnachweis: Sanctus Anthonius. Kolorierter Einblattholzschnitt um 1140-1450 (Staatliche Graphische Sammlung München. Wilhelm Ludwig SCHREIBER, Handbuch der Holz- und Metallschnitte des 15. Jahrhunderts 3, Leipzig 1923, ND Stuttgart 1969, S. 16, Nr. 1215).