Das Antoniter-Forum / Gesellschaft zur Pflege des Erbes der Antoniter e.V. wurde am 16. Februar 1991 gegründet. Es widmet sich folgenden Aufgaben:


Zur Erfüllung der ersten Aufgabe der Gesellschaft – Erforschung und Dokumentation des Antoniterordens – wurde 1993 eine Zeitschrift mit wissenschaftlichem Anspruch begründet, das ANTONITER-FORUM. Sie ist bisher jährlich mit einem Heft erschienen und hat sich in der Fachwelt ein beachtliches Renommee erworben.

    Neben Aufsätzen aus der Feder erstklassiger Kenner der Materie, die auch dem Fachgelehrten Neues bringen, enthält sie Rubriken, die in jedem Jahresheft erscheinen: Rezensionen, Bibliographie, Mitteilungen, dazu die Sparte »Auf den Spuren des heiligen Antonius«.

    Ziel dieser Publikation wie überhaupt der Gesellschaft »Antoniter-Forum« ist es, ein anschauliches und vielfältiges Bild vom mittelalterlichen Alltagsleben zu gewinnen, nicht zuletzt von den damaligen Formen sozialer Fürsorge. Von ihnen unterscheiden sich die heutigen Verhältnisse zwar deutlich, doch lässt sich gerade dadurch der Blick für die Ursprünge und die Ausgestaltung unseres Systems sozialer Leistungen schärfen.

    Zugleich kann uns bewusst werden, dass Europa ungeachtet aller Verschiedenheiten eine gemeinsame Basis hat, die in einem längeren Prozess aus vielen einzelnen Elementen entstanden ist. Eines von ihnen bildeten auch die Antoniter.